Ein verlassenes Heim, eine neue Ausstellung

Foto Grid Marrisonie

Grid Marrisonie

Ein verlassenes Heim, in dem Menschen gewohnt haben, die von ihren Dienstherren entlassen wurden. 1905 von Agathe Fessler in Bregenz gegründet. 2012 von unserer Autorin Grid Marrisonie mit einer Kleinbildkamera fotografiert und Weiterlesen

32 Bilder. Erzählt von Thomas Griessl.

Cover Thomas Griessl: "Sehr geehrtes Fräulein Reli!"

Thomas Griessl: „Sehr geehrtes Fräulein Reli!“

32 imaginäre Bilder. Ein Schicksal aus der Steiermark. Thomas Griessl erzählt, wie aus einem Kind voller Hoffnung ein Nazi-Soldat wird, der den „Heldentod“ stirbt.

Nein, wir sind nicht der Ansicht, dass das alles schon so lange her ist. Die Vergangenheit wird uns nie in Ruhe lassen, wenn es nicht Schriftsteller wie Thomas Griessl geben würde, die uns Geschichten wie „Sehr geehrtes Fräulein Reli!“ erzählen. Und uns damit einen Weg in die Zukunft zeigen.

Soeben erschienen und hier erfahren Sie mehr.

Wann ist ein Gedicht ein Kindergedicht?

Cover Ingeborg Rinner "Erste Melodie"

Ingeborg Rinner „Erste Melodie“

Im Allgemeinen würde nicht davon ausgegangen werden, dass ein Gedicht schon deshalb ein Kindergedicht ist, weil das Wort „Kind“ in ihm vorkommt. Viele Kindergedichte sind deshalb auch eher Gedichte für Erwachsene. So auch Ingeborg Rinners Gedicht „An Großvaters Hand“. Es weist auf zwei Perspektiven hin: die des Alters und die der Kindheit auf das, was sich entwickelt, reift, älter wird.

Sie finden das Gedicht „An Großvaters Hand“ Weiterlesen