Informationen für den Buchhandel und zu Buchhandelsbestellungen

Wir liefern an den Buchhandel zu den üblichen Konditionen und Zahlungsbedingungen. Dies gilt auch für alle wissenschaftlichen Werke. Wir halten unsere Bücher so lange wie möglich lieferbar. So können Sie z. B. Noam Chomskys Buch „Vom politischen Gebrauch der Waffen“ aus dem Jahr 1988 derzeit immer noch bestellen. Geben Sie bei Ihrer Bestellung bitte unbedingt Ihre Verkehrsnummer und, falls Sie aus einem Land der EU bestellen, auch Ihre UID-Nummer (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer bzw. VAT-No.) an. Unsere UID-Nummer lautet ATU 134 93 904. Wenn Sie als Buchhandlung das erste Mal bei uns bestellen, schicken Sie uns Ihre Bestellung bitte mit Ihrem Bestellformular als Fax oder ein eindeutig signiertes E-Mail. Wir bemühen uns, Ihre Bestellungen so rasch wie möglich auszuführen. Vollständige und lesbare Angaben helfen uns dabei; achten Sie deshalb bitte vor allem dann darauf, wenn Sie uns Ihre Bestellung als Fax schicken. Wir liefern grundsätzlich fest und ohne RR.

„Sonderfall Schweiz“

Einige schweizer und deutsche Buchhandlungen ziehen sich nach Erhalt von Lieferungen immer wieder einseitig 10 % vom Rechnungsbetrag ab. Diese BuchhändlerInnen gehen davon aus, dass sie sich den in Österreich auf Bücher geltenden Mehrwertsteuersatz in Höhe von 10 % des Buchpreises ersparen können. Sie übersehen dabei, dass sie in Österreich nicht steuerpflichtig sind und es sich deshalb um einen ungerechtfertigten Abzug und eine einseitige Rabatterhöhung handelt, da sie die 10 % ja nicht an die schweizer oder deutsche Finanz abliefern. Diese Vorgangsweise widerspricht darüber hinaus auch der „Verkaufs- und Verkehrsordnung für den Buch-, Kunst-, Musikalien- und Zeitschriftenhandel“ in ihrer geltenden Fassung, deren Bestimmungen für Verlage wie Buchhandlungen bindend sind. Wir bitten Sie deshalb, uns den Rechnungsbetrag Ihrer Bestellung ohne jeden Abzug entweder mit Kreditkarte zu bezahlen oder auf das angegebene Konto in Deutschland zu überweisen. Die hohen Unkosten für Schecks oder unrichtige Überweisungen würden Lieferungen in die Schweiz oder nach Deutschland sonst unmöglich machen.

Die Verrechnung von Porto

Wir liefern an den Buchhandel zu den üblichen Konditionen und mit den entsprechenden Rabatten. Die Versandkosten setzen wir nur mit den Selbstkosten für Porto und Verpackung und dementsprechend niedrig an. Die Lieferungen nach Deutschland erfolgen mit einer Sammelsendung. Das bedeutet für uns zwar einen höheren Zeitaufwand, den wir Ihnen aber nicht verrechnen, Sie haben dafür aber den Vorteil unserer niedrigeren Versandkosten. Wir ersuchen Sie deshalb, den vollen Rechnungsbetrag zu bezahlen und keine eigenmächtigen Abzüge vorzunehmen. Das erspart Ihnen und uns weiteren Aufwand und Kosten bei der Betreibung unserer Forderungen. Vielen Dank!

Unsere Umsatzsteueridentifikationsnummer

ATU 134 93 904

Kontakt

Als Buchändlerin oder Buchhändler können Sie direkt mit E-Mail an verlag ([at]) guthmann-peterson.de per Telefon +43 (0)1 877 04 26 oder mit Fax +43 (0)1 87704 26 – 15 bestellen. Alle anderen Kontaktdaten finden Sie unter „Kontakt“.

PS:

Bitte beachten Sie, dass die Generaldirektion der Österreichischen Post 2004 die Büchersendungen mit ermäßigtem Entgelt eingestellt hat. Es fallen deshalb die normalen Tarife wie für Drucksachen innerhalb Österreichs und ins Ausland an. Wir haben gemeinsam mit dem zuständigen Fachverband versucht, den damaligen Generaldirektor der Österreichischen Post, Herrn Dr. Weiss, davon zu überzeugen, dass die Beibehaltung dieses Tarifs im Interesse des Kunst- und Kulturlandes Österreichs wäre. Allerdings vergeblich.

Unsere MitarbeiterInnen

Dr. Susanna Harringer studierte in Wien Politikwissenschaft, Publizistik, Germanistik und Soziologie. Nach einer Buchhandelslehre ist sie seit Gründung des Verlags im Jahr 1988, als literarische und wissenschaftliche Lektorin und Übersetzerin bei uns tätig.

Wolf Peterson, der Verleger, studierte Soziologie, Geschichte und Politikwissenschaft und übt seit 1974 ununterbrochen verschiedene Tätigkeiten im Buchhandel und Verlagswesen aus.

Julischka, Supervisorin im Verlag Guthmann-Peterson

Julischka im Verlag Guthmann-Peterson

Julischka im Verlag Guthmann-Peterson

Julischka kam bereits ein Jahr vor der EU-Osterweiterung zu uns und ist vor allem im Bereich Kommunikation und Supervision aktiv.

 

Mitarbeit und Praktikum

Gerne schauen wir uns Ihre Initiativbewerbung an, wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie über spezielle Kenntnisse und Qualifikationen verfügen, die eine Zusammenarbeit für Sie und uns sinnvoll erscheinen lassen oder wenn Sie bei einzelnen Projekten mitarbeiten und Erfahrungen sammeln möchten. Allerdings suchen wir derzeit leider keine neuen fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unseren Verlag. Praktika und längere Volontariate sind fallweise und unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Voraussetzungen für ein Praktikum

Von Vorteil für Ihre Initiativbewerbung für ein Praktikum ist, dass Sie nicht nur gerne lesen sondern sich auch dafür interessieren, wie und warum Bücher immer noch gemacht werden. Eventuelle Vorkenntnisse in dem von Ihnen angestrebten Tätigkeitsbereich wären zwar von Vorteil, sind aber nicht Bedingung. Wichtig wäre uns aber, dass Sie zumindest mit den wichtigsten Office-Programmen relativ selbständig arbeiten können, damit Sie Zeit haben, Neues kennenzulernen. Nachdem die Verlagsarbeit auch sehr viel mit reiner Büroarbeit, wirtschaftlichen Vorgängen und Organisation zu tun hat, wären eine entsprechende kaufmännische Vorbildung oder erste berufliche Praxiserfahrungen eine gute Ausgangsbasis für ein persönliches Gespräch, sie sind aber nicht unbedingt Voraussetzung. Wir werden dabei gemeinsam ein Konzept für Ihre persönlichen Ausbildungsinhalte erarbeiten. Dadurch können Sie bei uns einerseits alle Bereiche eines Verlags kennenlernen und andererseits bei einem konkreten Projekt Erfahrungen sammeln. Ferialpraktika und Schulpraktika können wir aus organisatorischen Gründen leider nicht anbieten.

Aktuelle Schwerpunkte des Verlags

Korrektur und Lektorat, Grafik und Layout sind naturgemäß die wichtigen Bereiche in einem Verlag wie unserem. Allerdings sollten sich Interessentinnen und Interessenten aus den einschlägigen Studiengängen nicht nur auf den Bereich Lektorat konzentrieren, weil Marketing, PR und Vertrieb ebenfalls sehr wichtig sind. Zusätzlich beschäftigen wir uns gerade intensiv mit neuen Medien und unserer Präsenz im Internet und arbeiten an der Ausweitung dieser Bereiche.

Grafik und Gestaltung auf Honorarbasis und für neue Selbstständige

GrafikerInnen und andere freiberuflich Tätige können uns gerne ihre Unterlagen mit ein bis zwei Proben Ihrer Arbeit als PDF oder JPG zukommen lassen. Sie können auch eine URL angeben, wo Ihre Arbeitsproben zu sehen sind. Wir nehmen Ihre Unterlagen gerne für kommende Aufträge auf Honorarbasis in Evidenz.

Bewerbungsunterlagen

Falls Sie sich bewerben möchten, dann schicken Sie uns ausschließlich in Form eines E-Mails

  • eine aussagekräftige Bewerbung mit dem Hinweis auf Ihre besonderen Qualifikationen und Interessen als PDF,
  • einen tabellarischen Lebenslauf und allfällige Zeugnisse als PDF-Dateien.
  • Schicken Sie bitte auf keinen Fall Originale.

Angaben zu Arbeitszeit und (im Falle von Mitarbeit auf Honorarbasis) gewünschten Entlohnung sowie die Dauer Ihrer Tätigkeit runden Ihre persönliche Vorstellung ab. In der Regel werden wir am Hauptsitz des Verlags in Wien zusammenarbeiten. Schicken Sie uns Ihre Bewerbung als virengeprüftes E-Mail mit angehängten und einfach zu öffnenden PDF-Dateien für die angefügten Dokumente. Das Mail sollte 1 MB nicht überschreiten. Sie brauchen uns keine aufwendigen und teuren Mappen schicken.

Grundsätzlich …

… gehen wir davon aus, dass Ihre Bewerbungsunterlagen wahrheitsgemäße Angaben enthalten. Wir können Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung und beim Zustandekommen von Erstgesprächen entstehende Auslagen und/oder Reisekosten nicht ersetzen. Bewerbungsunterlagen können aus Zeit- und Kostengründen nicht retourniert werden. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Bewerbung und alle darin enthaltenen Angaben vertraulich. Bitte beachten Sie auch, dass hohe Gehaltsvorstellungen im Verlagswesen – schon seit langem – unrealistisch sind. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!