Dagmar Jacobs „Verlaufene Tage“

Buchumschlag Dagmar Jacobs "Verlaufene Tage " in der Edition Garamond

Dagmar Jacobs; Verlaufene Tage

Ich gebe es gerne zu: Ich habe mich, nein, wir haben uns sehr gefreut, als unsere Autorin Dagmar Jacobs uns gefragt hat, ob wir auch ihr drittes Buch in unserer Edition Garamond verlegen wollen.

Es ist ja nicht selbstverständlich, dass ein Verlag mehrere Bücher einer Autorin, eines Autors veröffentlichen darf. Im Alltag gibt es immer wieder Hindernisse zu überwinden, die Vermarktung ist gar nicht einfach, und manchmal passen neue Texte einfach nicht in das Profil eines Verlags. Und ein erkennbares Profil zu haben, wird immer notwendiger.

Dagmar Jacobs neue Texte sind anders als ihre früheren Texte, und anders als die meisten Texte. Nicht nur formal, auch inhaltlich. Konziser, prägnanter, weil ihre Form eine kürzere ist. Assoziativer, weil sie stilsicher sind bei den evozierten Gedanken und Gefühlen der Leserinnen und Leser.

Was ist mit der einleitenden Geschichte? Ja, diese fällt aus dem Manuskript heraus, rahmt aber in ihrer eigenen, spröden Art die anderen Texte ein. Was tun? Dazu ist uns etwas eingefallen: Die Autorin ist ja auch eine bildende Künstlerin. Und auch der Titel für diesen Band war bald gefunden. Auch das gehört für uns zur Verlagstätigkeit: Suchen, Finden, Entwickeln und Umsetzen, unsere Autorinnen und Autoren begleiten.

Die neuen Texte von Dagmar Jacobs waren eine gewisse Herausforderung für uns, und nun stehen sie für Sie bereit. Lassen Sie sich ein auf diese besonderen Geschichten übers Suchen und Finden, Gehen und Gegangensein. Aufs Lesen.

Mehr zum Buch „Verlaufene Tage“ von Dagmar Jacobs