Wann ist ein Gedicht ein Kindergedicht?

Cover Ingeborg Rinner "Erste Melodie"

Ingeborg Rinner „Erste Melodie“

Im Allgemeinen würde nicht davon ausgegangen werden, dass ein Gedicht schon deshalb ein Kindergedicht ist, weil das Wort „Kind“ in ihm vorkommt. Viele Kindergedichte sind deshalb auch eher Gedichte für Erwachsene. So auch Ingeborg Rinners Gedicht „An Großvaters Hand“. Es weist auf zwei Perspektiven hin: die des Alters und die der Kindheit auf das, was sich entwickelt, reift, älter wird.

Sie finden das Gedicht „An Großvaters Hand“ Weiterlesen

Viele Grüße von freundlichen Lebewesen!

Bild zu freundlichen Lebewesen.
Alles Gute!

Dieses Jahr war ein wirklich turbulentes Jahr. Viele Bücher, viele neue Bücher, an denen wir für 2019 arbeiten, und unsere Projekte in der Leseförderung. Dabei haben wir viele interessante Menschen kennengelernt. Und auch freundliche Lebewesen. Lebewesen? Ja, Lebewesen. Bei unserem Klassenbesuch letzteWoche in der 2 B in der Staudingergasse stellten wir uns gemeinsam die Frage, wer wir sind. Also alle in der Staudingergasse: die Schülerinnen und Schüler, natürlich die Lehrerinnen und Lehrer und nicht zu vergessen, der Hausmeister. Er begleitet das Schullebenberufsbedingt energisch aber immer freundlich. Und wer sind wir: „Wir Staudingers sind freundliche Lebewesen“ rief es aus der Klasse. Natürlich ist es nicht immer einfach für freundliche Lebewesen, viele Schwierigkeiten gibt es zu bewältigen, der Optimismus scheitert bisweilen an der Hoffnung, die Zuversicht bietet aber immer eine Chance nach Möglichkeiten der Verbesserung und Veränderung zusuchen.

Freundlich zu sein ist vielleicht ein gutes Resümee dieses Jahres und ein schöner Ausgangspunkt für dasneue Jahr. Wir werden uns bemühen und wünschen Ihnen und den Ihrenfrohe Tage und alles Gute im Neuen Jahr.

Ihr Verlag Guthmann-Peterson.


„Schreiben ist kreatives Schaffen“ (Zu Dagmar Jacobs)

Buchumschlag Dagmar Jacobs "Verlaufene Tage " in der Edition Garamond

Dagmar Jacobs, Verlaufene Tage

„Schreiben ist kreatives Schaffen“. Davon geht Jos Schnurer, ehemaliger Lehrbeauftragter an der Universität Hildesheim, aus. „Künstler werden in einer aufgeklärten, liberalen und demokratischen Gesellschaft als Deuter und Signalgeber verstanden (und gebraucht!)“, und sie arbeiten daran, Weiterlesen